Füchse - Werkstatt
die fuechseklasse

Wir stellen uns vor

fuchs 200Wir sind die schlauen Füchse. Unsere Klassenlehrerin heißt Frau Vorbrugg und unser Klassentier Fabi. In unserer Klasse sind 26 Kinder, wir sind 12 Mädchen und 14 Jungen. Sport ist unser Lieblingsfach, weil wir uns sehr viel bewegen können und gerne Spiele spielen und Kunst, weil wir oft malen und basteln, z.B. unsere schönen Herbst-Igel. Aber auch Musik und Sachunterricht machen uns viel Spaß, manchen Kindern sogar die Lernzeitaufgaben...
Die Füchse sind stolz darauf, dass sie so gut schreiben können. Das sieht sogar der Nikolaus so

Wir mögen nicht so gerne in Mathe, Ziffern zu schreiben. Und noch etwas anderes gefällt uns nicht: dass Schüler Regeln brechen und Frau Vorbrugg dann natürlich schimpft. Außerdem stört es, dass es an der Garderobe oft laut ist.

 Wir finden an unserem Klassenraum gut: Unser schönstes Schulerlebnis war:
 ♦ die neue magnetische Tafel
  die Wände mit den Kunstbildern
  unser Buchstabenregal
  unsere Bücherregale
 ♦ der Tagesplan
  die Buchstabenleiste und
  der Geburtstagskalender mit Fotos.

  unser erster Martinszug
  das Sport - und Spielefest
  der Ausflug in den Volksgarten
  der Besuch der Polizisten
  die Weihnachtsfeier
  der Theaterbesuch "O wie Omapa"
  unsere Adventskreise im Dezember
  als der Nikolaus kam und uns schöne

    Fuchsbücher  gebracht hat.

An unserer Fuchsgemeinschaft gefällt uns besonders gut, dass wir zusammen gehören und aufeinander achten, wir leise arbeiten und uns dann besonders wohl fühlen und fast schon alle Freunde gefunden haben. Unser Wunsch ist, dass wir uns alle noch besser kennen lernen und neue Freunde finden und dass wir uns gegebenenfalls noch häufiger helfen z.B., wenn wir uns beim Fußball spielen verletzen.
Wir wollen euch noch sagen, dass unser Stillezeichen der „ Stillefuchs“ ist, der bedeutet: Mund zu, Blick nach vorne, Ohren spitzen.
Wir sind schlau und halten zusammen, egal wie wir aussehen, welche Hautfarbe wir haben oder welche Sprache wir sprechen.

Geschrieben von

Samuel

aus der Schildkrötenklasse, weil noch keine Füchse in der PC-AG sind.

Notfall im Museum

luise museumDie Fuchsklasse ist am 12.12.17 ins Wallraf-Richartz-Museum gegangen. Die Wächter haben uns eine Zeitung gezeigt, darauf stand, dass Königin Luise aus dem Bild geklaut wurden ist!!! Alle waren geschockt, dass wir nicht ins Museum rein durften. Frau Lang war unsere Führerin. Sie hat den Direktor angerufen. Eigentlich durften wir immer noch nicht ins Museum reingehen, aber als wir laut ,,Bitte, Bitte!“ gerufen haben, durften wir doch ins Museum. Als wir die Treppe hochgegangen sind, fiel plötzlich ein dünner Schal herunter und wir hörten Schritte. Wir rannten schnell die Treppe hoch in den 2. Stock und überlegten, wem der Schal gehören könnte.
Dann betraten wir einen großen Saal mit alten Gemälden. In diesem Saal fanden wir einen prächtigen Schuh. Dieser war zu prachtvoll, um einer Putzfrau zu gehören. Plötzlich hörten wir einen schrillen Gesang. Wir rannten schnell in diese Richtung und da stand eine menschliche Skulptur, die unsere Museumsführerin nicht kannte. Sie berührte die Skulptur leicht. Es war tatsächlich ein Mensch! Es stellte sich heraus, dass es Königin Luise war. Wir waren sprachlos! Aber sie ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und sagte die ganze Zeit „Adieu, adieu, ich werde mich in Luft auf lösen.“.
Nach einer Weile fanden wir eine riesige Muschel und bald darauf eine bunte Pfauenfeder und einen Zettel. Auf ihm stand: Nächste Nacht wird es eine neue Königin im Museum geben. Luise war entsetzt! Eigentlich war sie ja die Königin des Museums! Wir wollten ihr auf jeden Fall helfen und hatten einen genialen Plan: erst den Dieb fangen und dann Krone und Mantel suchen. Wir sind mit allen in die dritte Etage gegangen. Dort führte ein Faden bis zur Spinnerin. Wir sind weiter gelaufen und zur einer Skulptur gelangt. Da waren ja der Mantel und die Krone von Königin Luise! Die Büstenkönigin und Luise vertrugen sich.
Ein Kind setzte Luise die Krone auf den Kopf und vier von uns haben ihr den Mantel umgelegt. Unsere Klasse hat „Familie Winzler!“ gerufen und jemand hat im Nebenraum gesungen, so dass Luise endlich wieder in ihren Rahmen zurück konnte. Es war ein sehr spannender und toller Ausflug.

von Senta, Kitty, Julius und Maxine

Suchen - Lernen - Zeitvertreib

       
blinde_kuh.jpg helles_koepfchen.jpg fragfinn.200 tom.jpg
Blinde Kuh-Suchen Helles Köpfchen-Suchen Fragfinn-Suchen Kindernetz-Filme
geoline.jpg kindernetz.jpg kidsweb.jpg medizin_für_kids.jpg
Geolino-Wissen Kindernetz-Wissen Kidsweb-Basteln  Medizin für Kinder 

Klassen-Wegweiser

baer modulHallo, wir sind die Bären. Manfred Bartsch ist unser Klassenlehrer. Weiterlesen...

eule modulAls die Eulen fröhlich von Frau Volk empfangen wurden,   Weiterlesen...

pinguin modulWir sind die Pinguinklasse. Unsere Lehrerin ist Frau Meyer Weiterlesen...

kaenguru querHallo! wir sind die Kängurus. Unsere Lehrerin heißt Frau Weiterlesen...

frosch modulWir sind die Frösche und unsere Lehrerin heißt Julietta Kaballo. Unser Weiterlesen...

fuchs modulWir sind die schlauen Füchse. Unsere Klassenlehrerin heißt Frau Weiterlesen...

Hase modulUnsere Lehrerin heißt Karin Molke und unser Klassentier, der Weiterlesen...

krokodil modulWir sind die Krokodile und unsere Klassenlehrerin heißt Weiterlesen...

Schick in Dunkelblau

Wir stellen vor: Unsere Schul-Tshirts!

Danke!

2016

Sparkasse KölnBonn

 

KölnSky

 

Eltern der Pfälzer Straße

 

 

"Pfälzer Tön"