Frösche - Werkstatt
die froescheklasse

Wir stellen uns vor

frosch 200

Wir sind die Frösche und unsere Lehrerin heißt Julietta Kaballo. Unser Klassentier ist ein Frosch namens Fidel. In unserer Klasse sind wir 15 Mädchen und 11 Jungs. Wie viele das insgesamt sind, musst du selber ausrechnen :-)Wir konnten uns nicht auf ein Lieblingsfach einigen. Deshalb haben wir verschiedene Fächer ausgewählt:

11 Kinder mögen Mathe, weil es Spaß macht.
11 Kinder mögen Sport, weil es gut für die Muskeln ist und man sich viel bewegen kann.
2 Kinder mögen Deutsch, weil man mit den „Buchstabentürmen“ selbst schreiben kann.
1 Kind mag Kunst, weil man Hilfe beim Malen und Basteln kriegt und es dann noch schöner wird.

Ein gemeinsames „Unlieblingsfach“ konnten wir leider auch nicht bestimmen. Deswegen die jetzt ja bekannte Auflistung:

• 6 Kinder mögen Mathe nicht, weil es schwierig ist.
• 6 Kinder mögen Schreiben nicht, weil es noch zu schwierig ist/manche es noch nicht können.
• 5 Kinder haben kein „Unlieblingsfach“.

Jetzt SCHON WIEDER eine Auflistung, nur dass es diesmal um das geht, was uns am Klassenraum besonders gut gefällt:

dass er so groß ist und man eigene Plätze hat
dass wir einen Erzählkreis haben
dass wir einen Buchstabentisch haben
dass er gut eingerichtet ist und wir trotzdem viel Platz haben
dass wir so viele Frösche sind
gute Einrichtung, schöne Dekoration, viel Licht und gemütliche Leseecke.

Unsere schönsten/lustigsten Ereignisse waren, als wir das Theater Casamax besucht haben, die Einschulung, der Besuch der Polizisten, das Kennenlernen von Frau Kaballo und Fidel, der Nachhauseweg mit Freunden oder wenn wir zuerst an der Schaukel sind. Wir sind besonders zufrieden, dass wir leise sind, wenn wir den Regenstab hören und nette Tischnachbarn und Freunde haben. Keiner ist ausgeschlossen, weil wir uns umeinander kümmern und jeder weiß, dass wir ein Team sind.
Nicht sehr zufrieden sind wir, dass wir an der Garderobe so langsam sind und wir sollten uns daran erinnern die Regeln einzuhalten. Außerdem sollten wir mehr darauf achten, dass niemand alleine spielt. Wir wollten euch noch erzählen, dass wir schnell Freunde gefunden haben und unsere Lehrerin nur in unserer Klasse ist. Wir mögen unsere Lehrerin. Wir haben uns schnell in der Fröscheklasse eingewöhnt und unser Fidel ist einmalig, er ist unser Froschkönig.

Der Text wurde

von Samuel

geschrieben, weil es keine Erstklässler in der Computer-AG gibt.

 

Der erste Vorlesetag an unserer Schule

Wir sind zuerst in die Klasse gegangen. Dort hat unsere Lehrerin gesagt, in welchen Raum wir müssen. Es wurden fast 20 Vorleseangebote von Lehrern und Eltern gelesen. Einige hießen z. B. "Nur mal kurz nach Afrika" bei Frau Schäfer, "Das kleine Wunder" bei Stellas Mutter, "Die Heuleeule" bei Fortuna-Trainer Uwe, "Die Schule der magischen Tiere" bei Frau Holbein und Frau Mager, "Im Düsterwald" bei Frau Vorbrugg und "Momo" bei Frau Kaballo. Wir haben coole, spannende und lustige Geschichten gehört. Manche Gruppen haben Bilder gemalt, andere haben ein Hörspiel gehört. Manche haben es sich gemütlich gemacht auf Matten oder der Couch. Teilweise wurde auf anderen Sprachen gelesen, zum Beispiel Griechisch und Niederländisch. Viele Geschichten kannten wir vorher noch nicht.
Der Vorlesetag war spitzenmäßig!!!

von Edion (4b) und Sawfan und Luis (3a und 3b)

Der fröhliche Gottesdienst und die lustige Einschulungsfeier

einschulung4einschulung3Am 30. August war die Einschulung der Erstis, der Eulen und Bären. Anfangs gab es einen Gottesdienst in der Lutherkirche. Unser Pfarrer heißt Herr Mörtter. Er war super drauf. Wir haben gesungen und viel gelacht. Die Kinder haben bei den Bewegungen freudig mitgemacht. Alle haben die Engelsgeschichte gehört. Sie war toll, weil der Engel sehr lustig war. Bevor es in die Schule ging, haben alle neuen Erstklässler eine Feier gefeiert. Sie war auf dem Schulhof. Alle Kinder aus den 6 anderen Klassen haben die Erstis begrüßt und 2 Lieder gesungen. einschulung1Die Eltern waren gut drauf. einschulung2Die Erstis waren sehr still und haben sich auf die erste Schulstunde gefreut. Bevor sie in die Klasse durften, wurden sie von ihren Paten (Zweitklässler) durch ein Tor gebracht. Die Pinguine haben die Bären als Paten und die Kängurus die Eulen. Die Paten sind Helferkinder. Sie zeigen den Neuen die Schule. Wir wünschen ihnen viel Spaß am Lernen.

Stella, Marlene, Valentin und Jule aus der 3a und 3b; Bilder : Theo, Aeysha, Lisa, Anastasija

Das Chorkonzert der GGS Pfälzer Straße

Am Donnerstag, den 18. Mai hatten wir die Generalprobe für unser Chorkonzert am 19. Mai. Unsere ganze Schule ist nämlich zusammen im FWG aufgetreten. Am Freitag haben wir uns nach der Schule im FWG getroffen und haben uns eingesungen. Dann haben wir noch Äpfel und Wasser bekommen. Vor dem Konzert waren alle sehr aufgeregt. Wahrscheinlich hatten die Erstis am meisten Lampenfieber, weil es ihr erstes Konzert war.

Wir hatten sehr viel Publikum. In die Aula passen um die 400 Leute und die Aula war voll. Wir haben ungefähr 11 Lieder gesungen. Die Viertklässler durften sich für ihr letztes Chorkonzert ein Lied aussuchen, das sie alleine singen. Sie haben das Besserwisser-Lied gesungen. Der Elternchor ist auch aufgetreten.
Es gab sehr viel Applaus und wir haben am Ende alle Blumen bekommen.

Von Margot, Lisa und Jule (2a), Stella und Julius (2b)

 

Die Frösche hüpfen ins Zeughaus

Ende März war unsere Klasse im Zeughaus. Als wir angekommen sind, haben wir Herrn Kleuver getroffen. Er ist der, der uns rumgeführt hat. Als Erstes haben wir uns das Kölner Wappen angeguckt. Es sah schön aus. Auf dem Bild waren ein Greifvogel und ein Löwe, die das Wappen gehalten haben. Herr Kleuver hat uns erklärt, dass das Kölner Wappen früher keine Tropfen hatte. Dann hat er uns etwas über Pilger erzählt. Danach durften Luca und Safwan eine Pilgerausrüstung anziehen. Das hat Spaß gemacht. Es sah lustig aus, weil sie einen komischen Hut mit Muschel drauf anhatten. Lucas Hut sah aus wie ein Cowboy-Hut. Dann sind wir zu einem Bild vom Kölner Dom gegangen. Auf dem Bild war noch der Kran auf dem Kölner Dom, weil der Dom noch nicht fertig war. Herr Kleuver hat uns gesagt, dass die Bauarbeiter versucht haben, den Kran auf dem Kölner Dom, vorsichtig wieder runter zu heben. Aber er war zu wackelig. Deswegen haben sie ihn runtergeschmissen. Dann hat er uns eine Tabakdose gezeigt. Sie war aus dem Holz vom Kran. Danach haben wir tschüss gesagt und sind wieder zur Schule zurückgegangen. Es war ein toller Ausflug.


Von Valeria und Margot (2a)

Fortuna Köln

Wir haben uns am Tor von Fortuna getroffen. Dann sind wir losgegangen. Wir sind auf die andere Seite des Spielfeldes gegangen. Da haben wir uns umgezogen. Wir haben uns Hosen, T-Shirts und Stulpen angezogen. Dann sind wir wieder rausgegangen. Dort hat der Trainer uns zu den Spielern eingeteilt. Zwei sind mit dem Maskottchen eingelaufen und die anderen mit den Spielern. Dann sind wir wieder in die Kabine gelaufen. Am Anfang waren fast alle aufgeregt. Als wir aufs Spielfeld gegangen sind waren da sehr viele Zuschauer. Es war toll mit auf das Feld zu laufen. Danach haben wir das Spiel geschaut. Es war sehr spannend und es ist 2:2 ausgegangen.

von Kaya und Jule

Die jecke Karnevalssitzung

An Weiberfastnacht haben wir zuerst Party in den Klassen gemacht. Danach sind wir in die Aula gegangen. Da war unsere Sitzung. Alle Klassen hatten einen Auftritt.
Es gab Synchronschwimmen, ein Trompetentanz, Pyramidenbauen, Lieder und Witze. Die Lehrer haben Schneewittchen und die sieben Zwerge nachgemacht. Die Frösche haben „solang beim Lommi die Lichter noch brenne“ gesungen. Die Füchse haben das Lied „ohne Dom, ohne Rhing, ohne Sonnensching“ gesungen. Am Ende kamen die roten Funken auf die Bühne und haben Stippeföttche getanzt. Die Sitzung war richtig cool.

Von Kaya (2b) und Lisa (2a)

Suchen - Lernen - Zeitvertreib

       
blinde_kuh.jpg helles_koepfchen.jpg fragfinn.200 tom.jpg
Blinde Kuh-Suchen Helles Köpfchen-Suchen Fragfinn-Suchen Kindernetz-Filme
geoline.jpg kindernetz.jpg kidsweb.jpg medizin_für_kids.jpg
Geolino-Wissen Kindernetz-Wissen Kidsweb-Basteln  Medizin für Kinder 

Klassen-Wegweiser

baer modulHier kannst du bald etwas über die Bärenklasse lesen.Weiterlesen...

eule modulHier kannst du bald etwas über die Eulenklasse lesen. Weiterlesen...

pinguin modulWir sind die Pinguinklasse. Unsere Lehrerin ist Frau Meyer Weiterlesen...

kaenguru querHallo! wir sind die Kängurus. Unsere Lehrerin heißt Frau Weiterlesen...

frosch modulWir sind die Frösche und unsere Lehrerin heißt Julietta Kaballo. Unser Weiterlesen...

fuchs modulWir sind die schlauen Füchse. Unsere Klassenlehrerin heißt Frau Weiterlesen...

Hase modulUnsere Lehrerin heißt Karin Molke und unser Klassentier, der Weiterlesen...

krokodil modulWir sind die Krokodile und unsere Klassenlehrerin heißt Weiterlesen...

Schick in Dunkelblau

Wir stellen vor: Unsere Schul-Tshirts!

Danke!

2016

Sparkasse KölnBonn

 

KölnSky

 

Eltern der Pfälzer Straße

 

 

"Pfälzer Tön"