Pinguin - Werkstatt
die pinguinklasse

Wir stellen uns vor

Wir sind die Pinguinklasse. Unsere Lehrerin ist Frau Meyer-Jungclaussen und wir mögen sie sehr gerne. Unser Klassentier heißt Erwin und er klaut immer Süßigkeiten. Pitsch und Pepe sind die kleinen Brüder von Erwin und dürfen am Wochenende von uns mit nach Hause genommen werden.
Unsere Klasse ist schön bunt und es gibt viele Bilder an der Wand.
Wir sind 22 freche Kinder und davon sind 13 Mädchen und 9 Jungs – unsere Lehrerin sagt, so frech sind wir gar nicht ;-).
Morgens starten wir mit dem Morgenkreis in den Tag, sagen uns Hallo, gucken welches Datum wir heute haben, besprechen unseren Tagesplan, zählen die Kinder (sogar schon auf Englisch) und wenn es noch Fragen gibt, dürfen wir sie stellen. Jede Woche leiten 2 verschiedene Kinder den Morgenkreis.
In der Pinguinzeit (die es nur bei uns gibt) dürfen wir Freiarbeit und unfertige Sachen fertig machen.
Wir fühlen uns wohl in unserer Klasse und kommen gerne in die Schule.

Geschrieben von Piet und Mads (4b)

Erzählt von Amelie, Ana und Mila

Elfchen

Wir haben mit der PC-AG Elfchen geschrieben. Elfchen heißen Elfchen, weil sie elf Wörter haben.


Blätter
sind schön
der Herbst kommt
die Bäume sind bunt
schön

von Dilara

Schön
der Wind
die Blätter fallen
die Kastanien fallen runter
kalt

von Jule

Herbst
bunte Blätter
die Blätter rascheln
und fallen vom Baum
schön

von Luci

Herbst
warme Jacken
Mütze und Schal
es wird früh dunkel
kalt

von Luci

Wir experimentieren

 

Jeden Donnerstag haben die Kängurus und die Pinguine Experimentier-AG. Hier erzählen wir euch, was wir die letzten Wochen gemacht haben:

experimente3Die Lavalampe
Das erste Mal haben wir eine Lavalampe gemacht. Wir haben Wasser und Öl in ein Glas gefüllt.Dann haben wir Tinte dazugetan und Spülmaschinentabs reingetan. Dann sind Blasen hochgestiegen und es sah aus wie eine Lavalampe. Die Lavalampe sah cool aus.

experiment2Fliegende Filmdose
Beim zweiten Mal haben wir eine fliegende Filmdose gebaut.
Man braucht eine leere Filmdose, einen Bogen dünnen Karton, Bleistift und Schere, Alleskleber, Backpulver und Essig.
Als erstes haben wir die Triebwerke und die Raketenspitze aus Pappe ausgeschnittenen und auf der Filmdose festgeklebt.
Und dann haben wir die Rakete gestartet:
Wir haben Backpulver in die Filmdose gefüllt. Danach haben wir Essig in die Filmdose geschüttet und den Deckel auf die Filmdose getan. Die Filmdose haben wir auf den Boden gestellt. Dann mussten wir kurz warten. Manchmal gab es einen Fehlstart und manchmal hat es geklappt. Dann ist die Rakete hochgeflogen und es gab einen lauten Knall.

experimente1Backpulver-Vulkan
Man braucht Alufolie, ein Glas, einen Teller, Backpulver, Lebensmittelfarbe, Spülmittel, Essig und Wasser.
Wir haben das Glas auf den Teller gestellt, dann haben wir Alufolie drauf gemacht, so dass es aussah wie ein Vulkan. Dann haben wir ein Loch in die Alufolie geschnitten. Das Glas war der Krater. Dann haben wir Backpulver in den Krater getan. Wir haben Wasser, Essig und Spülmittel gemischt und dazu rote Lebensmittelfarbe reingetan, damit es wie Lava aussieht. Die Mischung haben wir zu dem Backpulver gekippt. Dann hat es gesprudelt und der Vulkan ist ausgebrochen. Das war lustig.

Geschrieben von Emil, Katharina und Mathilda (2b)
Bilder gemalt von Mia und Dilara (2a)

Unsere ersten Sommerferien

Für uns waren es die ersten langen Sommerferien. Manche haben die Schule etwas vermisst. Aber die meisten Kinder fanden die Ferien toll. Man kann ausschlafen, man kann den ganzen Tag spielen, man kann viel Eis essen und man kann viel erleben.
Manche sind in Köln geblieben oder waren bei Oma und Opa. Manche Kinder waren verreist. Die Pinguine und die Kängurus waren überall auf der Welt zerstreut. Manche waren in Frankreich, in Brasilien, in Bulgarien, in England, in Polen, in Holland, auf dem Reiterhof, in Griechenland oder in Algerien. Wir haben Postkarten an unsere Klassentiere geschrieben.
Wir haben eine Ferienbox aus den Ferien mitgebracht, in der Muscheln, Fotos, Geld und vieles mehr drin ist. Die Box schmücken wir jetzt in der Schule und schreiben Feriengeschichten dazu.
Es ist schön alle Lehrer und Freunde wieder zu sehen. Und es ist toll, endlich 2.Klässler zu sein und nicht mehr die Kleinsten zu sein.

Mila, Luci und Amelie aus der 2a; Defne, Julian und Emil aus der 2b

 

Ausflug in die Freiluga

freiluga2Am Dienstag, den 9.Mai, sind wir mit der Bahn in die Freiluga gefahren. Wir mussten zweimal umsteigen und am Ende noch mit dem Bus fahren.
Als wir angekommen sind, sind wir in einen Raum mit vielen ausgestopften Tieren gegangen. Da war eine Frau, die Frau Bruchhaus hieß. Sie hat uns die Freiluga gezeigt und uns viele Sachen erzählt.
Als Erstes haben wir mit einem Lupenglas Feuerwanzen gefangen und haben gelernt, dass Feuerwanzen keinen Mund, sondern einen Saugrüssel haben. Bei der Paarung sieht es so aus, als ob sie aneinander gewachsen sind.
freiluga1Wir haben auch Blumen gesammelt und in einen Kasten getan.
Dann hatten wir eine Pause, in der wir Gummitwist, Springseile und Bälle ausleihen durften.
Nach der Pause konnten wir einen ausgestopften Fuchs, einen Igel, eine Schleiereule und ein Wildkaninchen streicheln. Das fanden wir ganz schön toll! Die Schleiereule war total weich.
Danach haben wir uns Hühner und Kaninchen angeguckt. Kaninchen brauchen viel Platz und lieben es Gänge zu buddeln.
Am Ende haben wir Regenwürmer aus der Erde getrommelt. Dafür hat man auf die Erde gestampft und nach kurzer Zeit kamen die Regenwürmer raus, weil sie denken, dass ein Maulwurf kommt. Wir haben 72 Regenwürmer gesammelt. Das hat Spaß gemacht.
Der Tag war sehr schön und es hat viel Spaß gemacht. Wir würden gerne wieder herkommen.

Erzählt von Flora, Mia und Rosa (1a) Aufgeschrieben von Rebecca und Mads (4b)

 

Suchen - Lernen - Zeitvertreib

       
blinde_kuh.jpg helles_koepfchen.jpg fragfinn.200 tom.jpg
Blinde Kuh-Suchen Helles Köpfchen-Suchen Fragfinn-Suchen Kindernetz-Filme
geoline.jpg kindernetz.jpg kidsweb.jpg medizin_für_kids.jpg
Geolino-Wissen Kindernetz-Wissen Kidsweb-Basteln  Medizin für Kinder 

Klassen-Wegweiser

baer modulHallo, wir sind die Bären. Manfred Bartsch ist unser Klassenlehrer. Weiterlesen...

eule modulAls die Eulen fröhlich von Frau Volk empfangen wurden,   Weiterlesen...

pinguin modulWir sind die Pinguinklasse. Unsere Lehrerin ist Frau Meyer Weiterlesen...

kaenguru querHallo! wir sind die Kängurus. Unsere Lehrerin heißt Frau Weiterlesen...

frosch modulWir sind die Frösche und unsere Lehrerin heißt Julietta Kaballo. Unser Weiterlesen...

fuchs modulWir sind die schlauen Füchse. Unsere Klassenlehrerin heißt Frau Weiterlesen...

Hase modulUnsere Lehrerin heißt Karin Molke und unser Klassentier, der Weiterlesen...

krokodil modulWir sind die Krokodile und unsere Klassenlehrerin heißt Weiterlesen...

Schick in Dunkelblau

Wir stellen vor: Unsere Schul-Tshirts!

Danke!

2016

Sparkasse KölnBonn

 

KölnSky

 

Eltern der Pfälzer Straße

 

 

"Pfälzer Tön"