Archiv

Geschichten aus unserer Schule

Liebe kleine und große Besucher,

leider lassen sich die vielen kleinen Freuden und Leiden des Schulalltags nur im Herzen oder im Kopf bewahren. Dabei erhalten wir seit Jahren tatkräftige Hilfe durch unser geschütztes Fotoalbum.

Beginnend mit dem Jahr 2010 gab es aber eine Menge Ereignisse, Projekte oder Auszeichnungen in und für unserer Schule, an die sich alle Beteiligten gerne zurück erinnern. Durch die verschiedenen Bereiche des Archivs werden alle Sinne angesprochen: der Kopf, das Herz und auch der Magen.

Die folgenden Seiten sollen der Erinnerung, der Information und als Inspiration für die Zukunft dienen!

Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Stöbern!

Ein ganz (toller) normaler Tag

Am Mittwoch, den 13.Juni 2018 hatten wir „Einen ganz normalen Tag“ in der Schule. Das ist ein Projekt mit Menschen mit Behinderung, die uns gezeigt haben, wie sich das Leben mit einer Behinderung anfühlt.

Als erstes haben wir uns an der Tischtennisplatte versammelt und das Lied „Im Land der Blaukarierten“ gesungen. Dann wurde uns erklärt, was wir machen konnten. An jeder Station konnte man 20 Minuten erforschen, wie es sich anfühlt, wenn man eine Behinderung hat. Jede Klasse durfte jede Station ausprobieren. Es gab eine Station, an der man Gewicht tragen konnte und mit den Gewichten sind wir geklettert, balanciert und geschaukelt. An einer anderen Station konnte man ausprobieren, wie es sich anfühlt auf Krücken zu laufen. Wir durften auch Rollstühle ausprobieren und mit Blindenstöcken einen Parcours laufen. Wir haben auch das Gehörlosenalphabet kennengelernt.
Es war ein sehr spannender Tag und wir haben gelernt, dass es normal ist, nicht normal zu sein. Wir sind alle anders und das ist gut so! Sonst wäre die Welt langweilig.


Von Zoe

Unsere Lernstationen

  • Zur Begrüßung:
    Zur Begrüßung: "Im Land der Blaukarierten"
  • Eine Rollstuhlfahrerin als Lehrerin!
    Eine Rollstuhlfahrerin als Lehrerin!
  • Wir lernen die Gebärdensprache kennen.
    Wir lernen die Gebärdensprache kennen.
  • Blindes Vertrauen - eine Erfahrung!
    Blindes Vertrauen - eine Erfahrung!
  • Wir dürfen fragen, was uns interessiert.
    Wir dürfen fragen, was uns interessiert.
  • So schwer ist alles, wenn man Übergewicht hat.
    So schwer ist alles, wenn man Übergewicht hat.
  • Wenn man nichts sieht, muss man sich konzentrieren.
    Wenn man nichts sieht, muss man sich konzentrieren.
  • Wir bekommen unsere Namen in Brailleschrift.
    Wir bekommen unsere Namen in Brailleschrift.
  • Wir bedanken uns in Gebärdensprache.
    Wir bedanken uns in Gebärdensprache.

In der Kinderzeitung Duda des Kölner Stadt-Anzeiger wurde ausführlich über dieses Projekt bei uns berichtet.

Ein herzliches Dankeschön an die Weik-Stiftung mit dem Angebot "Ein ganz normaler Tag".

Workshops Literatur

Schick in Dunkelblau

Wir stellen vor: Unsere Schul-Tshirts!

Danke!

2017

Sparkasse KölnBonn

 

KölnSky

 

Eltern der Pfälzer Straße

 

 

"Pfälzer Tön"